Spieltag 2 | 1. FCN – HSV

Spieltag 2 im Kurzüberblick:

Gegner: Hamburger Sport Verein

Ergebnis: 0:4

Gefühlslage nach dem Match: schmerzvoll

Der Song zum Spiel: Kicked In The Teeth (AC/DC)  

Das erste Heimspiel zu verpassen – das geht nicht. Also wirklich überhaupt nicht. Schließlich habe ich mich seit Wochen darauf gefreut: Endlich wieder ins Stadion, vor dem Spiel im Wanner treffen und über die Neuzugänge, die Aufstellung und den Club im Allgemeinen quatschen und diskutieren, Freunde und Bekannte treffen. Am Tag zuvor hatte ich mein altes Fahrrad extra aufgepumpt, um bei dem zu erwartenden (und eingetroffenen) Verkehrschaos von öffentlichen Verkehrsmitteln unabhängig zu sein.

Tja. Ich hatte die Rechnung ohne meinen Zahnarzt gemacht.

Nach fast zweieinhalb Stunden, mit drei Spritzen intus, einer dicken Backe, einer Kiefersperre und tierischen Kopfschmerzen verließ ich seine Praxis. Das war es dann gewesen, mit dem ersten Heimspiel der Saison.

Vielleicht, kann ich meinem Zahnarzt im Nachhinein zugutehalten, ist er einfach ein sehr vorausschauender und empathischer Mann, der sich dachte: lieber Zahn- als rot-schwarze Seelenschmerzen? Ich werde ihn bei meinem nächsten Besuch fragen. Aber wohl keinen Termin mehr an einem Spieltag bei ihm ausmachen.

Natürlich habe ich das Match im Ticker verfolgt, bekam auch immer wieder Infos aus dem Stadion. Michi schrieb mir in der Halbzeit nur: „Ohne Worte“. Mehr kann ich auch nicht dazu sagen. Wenn dich dein Fürther Kollege (ehemaliger Stadionsprecher bei den Weiß-Grünen) am nächsten Tag tröstet und sagt, „des werd scho nu“, dann weißt du, wie die Stunde geschlagen hat.

Aaaaber: Das war der zweite Spieltag! Zwei von 34.

Am Treffendsten finde ich den Kommentar von Patrick Erras: „Wir haben ein sehr schlechtes Spiel gemacht und verdient verloren. Es war von allen eine schlechte Leistung, die uns so nicht passieren darf. Im ersten Heimspiel wollten wir nach dem Sieg in Dresden nachlegen, das ist uns überhaupt nicht gelungen. Wir haben zu viele Fehler gemacht und es den Hamburgern zu leichtgemacht. Wir sind nie so richtig ins Spiel gekommen.“   

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar