34. Spieltag – Aus und vorbei

Der 34. und damit letzte Spieltag der Saison 2018/2019 in einem Satz: Des war nix. Der Club steigt mit nur 19 Punkten aus 34 Spielen als Tabellenletzter mit den am wenigsten geschossenen Toren und der schlechtesten Tordifferenz der Liga ab. Man muss leider hinzufügen: zurecht.

Ein würdevoller Abschied sieht anders aus. „5:1“ stand nach 90 Minuten auf der Freiburger Anzeigentafel. Und ich war in diesem Moment einfach nur froh, dass es endlich vorbei war. Nicht nur das Spiel, sondern die ganze Saison. Und die lief wie in einem Film nochmal vor meinem inneren Auge ab:    

Zwischen „Auf Augenhöhe mit der Alten Dame“ am ersten Spieltag und „Aus und vorbei“ bekamen wir Clubfans von unserem Herzensverein (mal wieder) die volle Breitseite an Gefühlen ab. Das quälend lange und nervenzehrende Schneckenrennen bis zum vorletzten Spieltag wird mir von dieser Saison am intensivsten im Gedächtnis bleiben. Hoffen und Bangen sind wir von unserm Glubb ja gewohnt – aber die Leidensfähigkeit wurde in der abgelaufenen Spielzeit doch auf eine besondere Weise geprüft. Test bestanden? Ich denke schon. Denn was ebenfalls hängenbleibt: Dass wir Fans bis zur letzten Sekunde für unsere Mannschaft da waren. Kein böses Wort. Kein Pfiff. Auch nach dem desaströsen und an Selbstaufgabe grenzenden Abschluss in Freiburg. Wir haben gesungen und geklatscht. (Zum Anfeuern gab es nicht so viel.)

Für diesen Sitzplatz mit bester Sicht auf einen Masten zahlt man in Freiburg übrigens schlappe 44 Euro…

Neben der Erleichterung, dass es nun endlich vorbei ist, schwangen aber natürlich auch Galgenhumor und eine Portion Wehmut mit. Ein Jahr erste Liga: Ein unglaublich intensives, wenn auch sportlich erfolgloses Jahr. Geprägt von wunderbaren Freundschaften, tollen gemeinsamen Erlebnissen. Ein Jahr, das ich trotz allem nicht missen möchte!

Jetzt heißt es: Aufstehen, Krone richten, weitermachen.

Nächstes Jahr geht es eben wieder nach Sandhausen und Heidenheim an der Brenz. Und zwei Mal nach Hamburg! Große Veränderungen stehen beim Club an bzw. sind schon vollzogen. Wichtige und bitter nötige Veränderungen. Jetzt ist die Chance auf einen Neuanfang da und diese Chance muss man ergreifen.

Ich habe ein gutes Gefühl.

Die Saison 2018/2019 in Wundertexten:

Auf Augenhöhe mit der Alten Dame

Erst mau, dann wau

Die Gesetze der Serie

Tor? Erstmal den Videobeweis abwarten

Einmal Hölle und zurück, bitte

Ein Klassenunterschied

Nix für schwache Nerven

Der Comeback-Club

Die zwei Gesichter des FCN

Der Club mit dem Helfersyndrom

Slapstick im Achteck

Ausnahme-Spiel

Aufbauhilfe

Von 100 auf Null in 17 Spieltagen

Die Null steht: vorne und hinten

Schneckenrennen

Vieles richtig – dennoch zu wenig

Zum Heulen

Hoffnungsschimmerleinchen

Wir sind im Fow

Es ist noch nicht vorbei

Nullkommasieben Sekunden

Nix Neues

Drama, Baby

(K)Ein Ende in Sicht

Gewissheit

Aus und vorbei

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar